Start Über uns | EinloggenRegistrieren|580 Unternehmen in der Datenbank Deutsch / English


Werbung

Krankenversicherung

Pflicht

Versicherungsgegenstand

Eine Krankenversicherung übernimmt Behandlungskosten einer Krankheit, einer Mutterschaft und ggf. auch eines Unfalls. In Deutschland gibt es die Alternativen gesetzliche und private Krankenversicherung.


Versicherungspflicht

In Deutschland ist jeder krankenversicherungspflichtig, sei es über eine gesetzliche oder private Krankenversicherung.


Gesetzliche Krankenversicherung

Die Leistungen von gesetzlichen Krankenversicherungen sind gesetzlich geregelt. Darüber hinaus bieten gesetzliche Krankenversicherungen in geringem Maße freiwillige Zusatzleistungen und unterscheiden sich in der Höhe des zu zahlenden Zusatzbeitrags (Ø ca. 1%). Außerdem gibt es Krankenversicherungen mit Bonusprogrammen oder Wahltarifen mit Selbstbeteiligung oder Rückerstattungen.

Jeder, der nicht versicherungsfrei ist, muss eine gesetzliche Krankenversicherung abschließen, insbesondere Arbeitnehmer. Versicherungsfrei sind Selbständige und Freiberufler, unter Umständen Beamte und Richter, Arbeiter und Angestellte über einem bestimmten Jahresgehalt (ca. 60.000 €) sowie Personen ohne eigenes Einkommen oder mit geringem Einkommen.

Die gesetzliche Krankenversicherung kann alle 18 Monate mit einer Frist von 2 Monaten gekündigt und gewechselt werden. Wird der Zusatzbeitrag erhöht, ist das auch vor Ablauf von 18 Monaten möglich.

Bei einer gesetzlichen Krankenversicherung sind Partner oder Kinder unter Umständen kostenlos mitversichert. Dazu dürfen sie nicht mehr als gut 400 € verdienen und auch nicht hauptberuflich selbständig sein.

Der Versicherungsschutz einer gesetzlichen Krankenversicherung kann privat über eine Krankenzusatzversicherung erweitert werden.


Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherungen werden von privatwirtschaftlichen Unternehmen angeboten und können von Personen abgeschlossen werden, die versicherungfrei sind. Dadurch kann der Leistungsumfang individuell ausgewählt werden und entsprechend deutlich über dem einer gesetzlichen Krankenversicherung liegen. Der Versicherungsbeitrag ist abhängig vom Leistungsumfang und orientiert sich nicht am Einkommen.

Eine Familienversicherung gibt es bei privaten Krankenversicherungen nicht. Jede Person wird einzeln versichert.

Trotz Altersrückstellungen steigt der Beitrag der privaten Krankenversicherung in der Regel mit dem Alter.


Anbieter

Ein Anbieter im Bereich gesetzliche Krankenversicherung ist die Techniker Krankenkasse.

Ein Anbieter im Bereich private Krankenversicherung ist die Debeka.



Werbung


zur Versicherungsübersicht