Start Über uns | EinloggenRegistrieren|580 Unternehmen in der Datenbank Deutsch / English


Werbung

Kfz-Haftpflichtversicherung

Pflicht

Versicherungsgegenstand

Versichert sind verschuldete Schäden die durch die Nutzung des versicherten Fahrzeugs entstehen sowie unverschuldete Gefährungsschäden, die durch die "Gefährlichkeit" des Fahrzeugs entstehen. Neben dem Fahren gehören zur Nutzung auch das Ein- und Aussteigen, das Be- und Entladen sowie das Tanken.


Empfohlene Deckungssumme

Gesetzlich ist in Deutschland eine Mindestdeckungssumme von 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1,12 Millionen Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden vorgeschrieben. Diese Summen sind zwar oft ausreichend, eine zusätzliche Absicherung einer Gesamtschadenssumme für Sach- und Vermögensschäden von 100 Millionen Euro ist aber empfehlenswert.


Schadenfreiheitsrabatt

Beim Schadenfreiheitsrabatt wird der Versicherungsnehmer in eine Schadenfreiheitsklasse eingeordnet und erhält den entsprechenden Rabatt auf den Versicherungsbeitrag. Für jedes Kalenderjahr ohne gemeldeten Unfall steigt der Versicherte in eine bessere Schadenfreiheitsklasse auf, für ein Kalenderjahr mit gemeldetem Unfall wird er abhängig von der Rückstufungstabelle des Versicherers in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft.

Eine Vertragsunterbrechung von weniger als 6 Monaten wirkt sich nicht auf den Schadenfreiheitsrabatt aus. Bei einer Vertragsunterbrechung bis zu 7-10 Jahren bleibt der Schadenfreiheitsrabatt erhalten. Danach verfällt der Schadenfreiheitsrabatt in der Regel.

Ein Schadenfreiheitsrabatt kann in der Regel auch auf weitere Nutzer des Fahrzeugs übertragen werden, aber nur in der Größe, in der sie selbst das Fahrzeug regelmäßig genutzt haben. Ein Schadenfreiheitsrabatt kann darüber hinaus in der Regel auch auf einen selbst genutzten Zweitwagen erweitert werden oder bei einem Versicherungswechsel übertragen werden.

Wird ein Unfall gemeldet und die Schadenfreiheitsklasse entsprechend verschlechtert, kann der Versicherungsnehmer innerhalb von 6-12 Monaten durch Zahlung einer Schadenersatzleistung erreichen, so gestellt zu werden, als hätte er den Schaden nicht gemeldet.

Beitrag und Schadenfreiheitsrabattstruktur sind abhängig vom Versicherer. Außerdem sind Schadenfreiheitsklasse von Kfz-Haftpflichtversicherung und Vollkaskoversicherung unabhängig voneinander.


Zusatzleistungen

Zusatzleistungen sind Versicherungsleistungen, die in der Regel nicht Teil des Versicherungsschutzes sind, aber optional mitversichert werden können.

Auslandsschadenschutz

Bei einem Auslandsschadenschutz stockt die eigene Versicherung bei einem nicht verschuldetem Unfall mit dem versicherten Auto im Ausland die unter Umständen niedrigere Deckungssumme des Unfallverursachers auf das Niveau des eigenen Vertrags auf.

Fahrerschutz

Absicherung von persönlichem Schaden des Fahrers bei einem selbst verschuldeten Unfall.

Insassenversicherung

Eine Insassenversicherung sichert Personenschäden von Fahrzeuginsassen des eigenen Fahrzeugs bei einem selbst verschuldeten Unfall ab. Dabei ist der Fahrer selbst in der Regel nicht eingeschlossen.

Mallorca-Police

Da ein Mietwagen im Ausland unter Umständen mit einer geringeren Deckungssumme versichert ist, kann über die Mallorca-Police die Deckungssumme auf das Niveau des eigenen Vertrags angehoben werden.

Rabattschutz

Mit einem aufpreispflichtigen Rabattschutz wird bei nur einem Unfall im Versicherungsjahr die Schadenfreiheitsklasse beibehalten oder sogar hochgestuft. Bei einem Wechsel des Versicherers wird aber die Schadenfreiheitsklasse übertragen, die sich ohne Rabattschutz ergeben hätte.

Schutzbrief

Bei einem Schutzbrief bietet der Versicherer Hilfe bei einer Panne, einem Unfall oder ggf. auch bei einem Diebstahl. Dazu gehört zum Beispiel das Abschleppen des Fahrzeugs.

Versicherte Personen

Der Versicherungsschutz gilt in der Regel nur, wenn bestimmte Personen das Fahrzeug nutzen, z.B. für den Fahrzeughalter und muss u.U. für weitere Personen erweitert werden.


Anbieter

Ein Anbieter in diesem Bereich ist die DA DirektWerbung.



Werbung


zur Versicherungsübersicht