Start Über uns | EinloggenRegistrieren|580 Unternehmen in der Datenbank Deutsch / English


Werbung

Ausländische Aktien handeln


Um ausländische Aktien zu handeln, ist kein Konto im Ausland notwendig. Auch deutsche Broker bieten Zugang zu ausländischen Börsenplätzen und einige Aktien können sogar direkt an deutschen Börsen gehandelt werden. Beispielsweise bietet die ING-DiBa Aktienhandel über Börsen der USA und Kanadas an. Die Aktien großer, bekannter ausländischer Unternehmen, zum Beispiel führender US-amerikanischer oder europäischer Unternehmen, können oft auch direkt in Deutschland gehandelt werden.

Mal angenommen wir wollen Aktien von Microsoft (genauer: der Microsoft Corporation) kaufen, was müssen wir dabei beachten? Zuerst müssen wir uns für eine Börse entscheiden, an der wir unser Angebot platzieren wollen. Man findet leicht heraus, dass der Hauptteil des Handels in den USA stattfindet, an der Technologiebörse NASDAQ - heute ca. 11 Millionen Aktien. Weitere ca. 3,5 Millionen Aktien wurden an der US-Börse BATS umgesetzt. In Deutschland hingegen wurden nur ca. 30.000 Aktien auf Tradegate, ca. 24.000 auf Xetra und ca. 12.000 auf Frankfurt umgesetzt. Um einen guten Preis zu bekommen, ist ein liquider Handel an der jeweiligen Börse notwendig. Bei einem aktuellen Kurs der Microsoft-Aktie von ca. 38 € trifft das auf alle genannten Börsen zu. Große Preisunterschiede zwischen den Börsen sollte es wegen des liquiden Handels und der damit verbundenen Arbitragemöglichkeit nicht geben. Das Naheliegende ist also, eine deutsche Börse für den Kauf auszuwählen.

Bei der Aufgabe der Order muss zuerst das Wertpapier ausgewählt werden. Geben wir einfach "Microsoft" ein, sollte das in diesem Fall schon funktionieren. Wir wählen hier aber grundsätzlich einen anderen Weg: Wir suchen zuerst die sogenannte ISIN der Microsoft Corporation. Die ISIN (International Stock Identification Number) ist eine Kombination aus Buchstaben uns Zahlen, die eine eindeutige Identifikation eines Wertpapiers ermöglicht. Man findet sie oft auf der Webseite des Unternehmens oder in Datenbanken, wie zum Beispiel in der der ISIN Organization. Die ISIN von Microsoft ist US5949181045. Mit diesem Vorgehen vermeidet man eine Verwechslung, um nicht aus Versehen ein Wertpapier mit ähnlichem Namen zu kaufen.

Anschließend kann die Order platziert werden. Dabei ist noch zu beachten, dass das Gebot in Deutschland in Euro abgegeben wird, der Haupthandel aber in den USA in Dollar stattfindet. Der Preis wird also in den USA gemacht, so dass beim Kauf der Wechselkurs berücksichtigt werden sollte. Es empfiehlt sich also zur Absicherung ein Limit zu setzen und die Kursentwicklungen genau zu beobachten.

Man sollte sich außerdem darüber im Klaren sein, dass auch bei der zukünftigen Kursentwicklung in Euro der Wechselkurs eine entscheidende Rolle spielt. Eine Vorhersage der langfristigen Wechselkurse ist schwierig. Wer sie nicht einschätzen kann, muss einfach mit der Unsicherheit leben und sollte nicht auf eine bestimmte Entwicklung spekulieren. Insbesondere wer bestimmte Dividendenzahlungen einplant, muss sich der Unsicherheit ihrer Höhe in Euro bewusst sein. Ein Nachteil, der bei deutschen Aktien nicht besteht.




Zurück